Materialien zum Download

Download

Wer für Veranstaltungen des Festjahrs Plakate oder Handzettel selbst gestalten möchte, sollte sich das Logo des Festjahrs oder das Logo mit dem Schriftzug herunterladen und in die Druckvorlage einbauen. An dieser Stelle finden Sie auch wichtige Texte zum Download.

Hier die Materialien im Einzelnen:

Logo (15x15cm, farbig, jpg-Datei, 1.1MB)

Logo in Farbe mit Schriftzug (35x12,5 cm, jpg-Datei, 1,5 MB)

Logo in SW mit Schriftzug (35x12,5 cm, jpg-Datei, 1,1MB)

Vordruck für den Veranstaltungskalender (Word-Datei)

Aufzeichnung der Sendung des BR "Heimspiel" am 20. Dezember 2009 (MP3-Datei)

Predigt P. Dr. Andreas Batlogg SJ am 3.1.2010

Predigt Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler am 3.1.2010

Eröffnung der Ausstellung am 14.4.2010 (Dr. Bichlmayer)

Eröffnungsvortrag zur Ausstellung (Dr. Haas-Gebhard)

Vorstellung der Festschrift am 16.4.2010 (Dr. Bichlmayer)

Aufzeichnung des 12-Uhr-Läutens im Bayerischen Rundfunk am 18. 4. 2010

Verleihung des Ehrenzeichens an Raphael-Gerd Jacob

Verleihung des Ehrenzeichens an Hermann Müller

Verleihung des Ehrenzeichens an Werner Dilg

Verleihung des Ehrenzeichens an Daniela Niedhammer

Verleihung des Ehrenzeichens an die beiden Ausstellungsgruppen

Verleihung des Ehrenzeichens an Willi Fries

Enthüllung des 1000-Jahre Steins am 23. 10.2010 (Dr. Bichlmayer)

Verleihung des Ehrenzeichens an Herrn Peter Scheur und die Mitarbeiter des THW München-West

Verleihung des Ehrenzeichens an Herrn Lothar Rechl

Verleihung des Ehrenzeichens an Herrn Rüdiger Zielinski

Verleihung des Ehrenzeichens an Herrn Walter Niedhammer

Verleihung des Ehrenzeichens an den Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirks

Abschlussfest am 14. Januar 2011 (Dr. Bichlmayer)

Zum Inhalt

Ziele

Durch die Gestaltung des Festjahrs 2010 soll im ganzen 22. Stadtbezirks der Landeshauptstadt München das Bewusstsein um die reiche Geschichte des Aubinger Siedlungsraums geweckt und gestärkt werden. Die Feier unserer sehr weit in die Vergangenheit reichenden Wurzeln möge die Identität unseres Orts am Rande der Großstadt für die Zukunft bewahren und die Gemeinschaft untereinander weiter wachsen lassen.