Projekte

Im Laufe des Jubiläumsjahres 2010 werden verschiedene Projekte realisiert, die zum einen mit dem Anlass des Festes zu tun haben, und zum anderen über 2010 hinaus unser Wissen über die Geschichte des Ortes Aubing bereichern.

Filmdokumente zum Festjahr

DVD zum Festjahr

Im Auftrag des Fördervereins hat eine Arbeitsgruppe der Journalistenakademie München die ersten Monate des Festjahrs und seine Entstehungsgeschichte filmisch dokumentiert und daraus eine DVD mit einer Spiellänge von 20 Minuten produziert. Sie wird unter dem Titel "1000 Tage für 1000 Jahre" in der Ausstellung ab 8. September zum Preis von 8.00 Euro angeboten.

Vom Movieteam Weilheim stammt die oben links abgebildete DVD über das heurige Theaterstück der Theatergruppe St. Quirin, nämlich "Der Goldmacher Tausend oder der betrogene Betrüger", das ebenfalls filmisch aufbereitet wurde. Wer zu Hause sich noch einmal das erfolgreiche Stück über eine Aubinger historische Persönlichkeit ansehen möchte, sollte sich die DVD zum Preis von 20.00 Euro im Ausstellungsshop ab 8. September 2010 unbedingt kaufen.

Vom Movieteam ist außerdem eine filmische Dokumentation über Fest-Veranstaltungen von Juni bis Dezember 2010 in Vorbereitung, die Anfang nächsten Jahres ebenfalls in Form einer DVD verkauft wird. Nähere Informationen hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Weitere Projekte sind:

Der 1000-Jahre Stein

Die Aubinger Jubiläumstasse

Gedenkmünzen zum Festjahr

Ein Ramses zum Basteln

Das Ortsmodell von 1809

Der Aubinger Geschichtspfad

Die historischen Haustafeln

Die Ausstellungen

Das Ubo-Kinderbuch

Der Festkrug

Frühmittelalterliche Fibeln

Baumpflanzungen

Zum Inhalt

Ziele

Durch die Gestaltung des Festjahrs 2010 soll im ganzen 22. Stadtbezirks der Landeshauptstadt München das Bewusstsein um die reiche Geschichte des Aubinger Siedlungsraums geweckt und gestärkt werden. Die Feier unserer sehr weit in die Vergangenheit reichenden Wurzeln möge die Identität unseres Orts am Rande der Großstadt für die Zukunft bewahren und die Gemeinschaft untereinander weiter wachsen lassen.