Projekte

Im Laufe des Jubiläumsjahres 2010 werden verschiedene Projekte realisiert, die zum einen mit dem Anlass des Festes zu tun haben, und zum anderen über 2010 hinaus unser Wissen über die Geschichte des Ortes Aubing bereichern.

Ein Ramses zum Basteln

Schnittmodelle

In mühevoller und aufwendiger Kleinarbeit entstanden in den vergangenen Monaten aus Papier Faltmodelle (Maßstab 1:350) der drei Wahrzeichen unseres Stadtbezirks, die auch das Logo des Festjahrs zieren: Die Kirche St. Quirin, der Neuaubinger Wasserturm und der "Ramses", die Großwohnanlage am Westkreuz. Die Faltbögen (außer "Ramses") werden auch im Museumsshop zur 2. Ausstellung ab 8. September zum Preis von 2,50 Euro (Wasserturm, Kirche) erhältlich sein. Neu hinzugekommen ist ein "Denk-mal-Würfel".

Weitere Projekte sind:

Der 1000-Jahre Stein

Die Aubinger Jubiläumstasse

Die Gedenkmünze zum Festjahr

DVD's zum Erinnern

Der Aubinger Geschichtspfad

Das Ortsmodell von 1809

Die historischen Haustafeln

Die Ausstellungen

Die Festschrift

Das Ubo-Kinderbuch

Der Festkrug

Frühmittelalterliche Fibeln

Baumpflanzungen

Zum Inhalt

Ziele

Durch die Gestaltung des Festjahrs 2010 soll im ganzen 22. Stadtbezirks der Landeshauptstadt München das Bewusstsein um die reiche Geschichte des Aubinger Siedlungsraums geweckt und gestärkt werden. Die Feier unserer sehr weit in die Vergangenheit reichenden Wurzeln möge die Identität unseres Orts am Rande der Großstadt für die Zukunft bewahren und die Gemeinschaft untereinander weiter wachsen lassen.