Veranstaltungen im Festjahr 2010

Logo

Unser Festkalender (online aktuell für Juni-Dezember 2010) sollte in diesem Jahr Ihr fester Begleiter werden, damit Sie jederzeit über das vielfältige Veranstaltungsangebot anläßlich der 1000. Wiederkehr der erstmaligen namentlichen Erwähnung Aubings im Jahr 1010 informiert sind.

An dieser Stelle erfahren Sie alles Wissenswerte und Aktuelle über die Veranstaltungen im Monat September.

September 2010

Vorhinweis: Konzert der Capella Antiqua Bambergensis
am 2. Oktober 2010 in St. Quirin

Capella Antiqua Bambergensis

Am 2. Oktober 2010 gastiert anläßlich der 1000-Jahr-Feier eines der besten Ensembles für Alte Musik, das es im deutsch-sprachigen Raum zur Zeit gibt, in St. Quirin, Aubing. Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. September 2010. Eintrittskarten zum Preis von 12.50 Euro (alle Plätze) können reserviert werden unter der Mailadresse aubing1000@web.de (bitte unbedingt Namen und gewünschte Kartenzahl angeben!) sowie telefonisch unter 089/863 47 47 (Herr Bichlmayer). Die bestellten Karten können dann am 2. Oktober ab 18:00 Uhr an der Abendkasse (Pfarrkirche St. Quirin, Ubostraße 5) gegen Bezahlung abgeholt werden. Konzertbeginn ist um 19:00 Uhr.

8. September 2010
"Vom Dorf zum Stadtbezirk" (8.9.-26.9.2010)
2. Ausstellung THW-Gebäude Ubostraße 9

Vorankündigung zweite AusstellungWie hat sich Aubing von seiner frühen Gemeinde-form am Ausgang des 18. Jahrhunderts zum Teil des 22. Stadtbezirks entwickelt?

Auf diese Frage versucht unter verschiedenen Blickwinkeln eine Ausstellung Antworten zu geben, die anlässlich der 1000-Jahr-Feier Aubings am 8. September 2010 um 19 Uhr (nicht 18 Uhr) mit einem Einführungsvortrag im Pfarrsaal von St. Quirin (Ubostraße 5) beginnt und um 20 Uhr in Gegenwart von Stadtdirektor Anton Biebl in Vertretung des Kulturreferenten Dr. Küppers im städt. Gebäude an der Ubostraße 9 eröffnet wird. Die Ausstellung knüpft inhaltlich an die 1. Ausstellung an, die sich im April dieses Jahres mit der Geschichte Aubings von der Bajuwarensiedlung bis zum Dorf beschäftigte.

Unter anderem werden die Besucher Wissenswertes zu folgenden Themen erfahren: Die späte Dorfgmain bis 1818, die Gemeinde Aubing von 1818 bis 1942, Aubing in der NS-Zeit, die Zeit nach der Zwangseingemeindung, der Strukturwandel zum 39. bzw. 22. Stadtbezirk und die Strukturveränderungen im Dorfkern ab 1950 und künftige Siedlungsprojekte in Aubing-Ost und Freiham. Daneben wird ein Überblick gegeben zu Freiham als Edelsitz, zur Landwirtschaft in Aubing, zum Aubinger Leben anhand der Vereinsgründungen ab 1900 und zur Aubinger Schulgeschichte.

Veranstalter der Ausstellung sind der Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V. und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Sie wird gefördert mit Mitteln des Bezirksausschusses des 22. Stadtbezirks. Gestaltet wird die Ausstellung von Mitgliedern des Aubinger Archivs, insbesondere von Anton Fürst, Peter Malter und Martina Krämer. Margot Staffa begleitet als Ausstellungsarchitektin im Auftrag des Kulturreferats die Gestaltung.

Man kann die Ausstellung bis Sonntag, 26. September, besichtigen und zwar zu folgenden Zeiten: Montag bis Donnerstag jeweils von 16 Uhr bis 19 Uhr, am Freitag von 16 Uhr bis 21 Uhr und am Wochenende von 10 Uhr bis 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Im Ausstellungsshop besteht wieder Gelegenheit, einige Erinnerungsstücke an das Festjahr zu erwerben: Gedenkmünzen aus Silber, Messing und Kupfer, die Aubinger Jubiläumstasse, DVD's vom Theaterstück "Der Goldmacher Tausend" und über "1000 Tage für 1000 Jahre", Plakate der Eröffnung des Aubinger Geschichtspfads, die Festschrift, Restexemplare des Festkrugs, Repliken von Fibeln und Rüsselbechern aus dem Aubinger Gräberfeld, das Ubo-Kinderbuch und anderes mehr.

11. September 2010
Oldtimer-Parade am Festplatz Belandwiesenweg

Oldtimer-Parade

Der Motor-Sport-Club Polling und der Süddeutsche Motorwagen Verein veranstalten am 11. und 12. September 2010 eine Oldtimer-Rundfahrt, die alle auf der Urkunde Heinrichs II. genannten Orte einbezieht und so verbinden soll. Der Corso mit etwa 70 Fahrzeugen macht in Aubing am 11. September 2010 von 11 bis 14 Uhr Station. Voraussichtlich entlang des Georg-Böhmer-Wegs und auf dem Parkplatz am THW-Gebäude (Ubostraße 7) können die historischen Fahrzeuge besichtigt werden.

11. September 2010
"Tracht ist schön" am Westkreuz

Trachtenverein

Unter dem Motto "Vereine stellen sich vor" laden die am Westkreuz beheimateten Trachtenvereine G.T.E.V. Almfrieden Aubing, Alt-Miesbach und Geigerstoana ein zum Volkstanz, Schuhplattln und einer Trachtenschau. Wann und wo? Am 11. September 2010 um 14 Uhr im Bürgersaal am Westkreuz, Friedrichshafener Straße 17. Alle Besucher sind herzlich auch zum Mitmachen eingeladen.

12. September 2010
Fahrten mit dem historischen Dampflok-Zug ab Aubing

Dampflokfahrt

Die Fahrten mit einem historischen Dampflok-Zug des Bayerischen Lokalbahnvereins e.V. finden am Sonntag, 12. September, statt. Die Abfahrtszeiten ab Aubing (in Richtung Fürstenfeldbruck) sind um 10:48 Uhr (Rückkunft in Aubing um 11:48 Uhr), 13:26 Uhr (Rückkunft in Aubing um 14:38 Uhr) und 15:25 Uhr (Rückkunft in Aubing um 16:29 Uhr). In Richtung Hauptbahnhof fahren die Züge ab Aubing um 11:48 Uhr (Rückkunft 13:26 Uhr), 14:38 Uhr (Rückkunft um 15:25 Uhr) und 16:29 Uhr (Ende am Hauptbahnhof um 17:00 Uhr). Weitere Details sind hier abrufbar.

Nach Auskunft des Lokalbahnvereins ergeben sich folgende Fahrpreise: Einfache Fahrt zwischen Mü-Hbf oder Pasing nach Aubing oder Fürstenfeldbruck für Erwachsene 8,00 Euro und Kinder 5,00 Euro. Die Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene 15,00 Euro und für Kinder 9,00 Euro. Eine Familienkarte für Hin- und Rückfahrt für 2 Erwachsene und eigene Kinder gibt es für 33,00 Euro. Die Fahrkarten gibt es nur beim Schaffner im Zug und am Bahnsteig. Eine Vorreservierung ist nicht möglich. Informationen zum Bayerischen Localbahn Verein e.V. finden Sie auf der Internetseite.

12. September 2010
Festzug zum 100-jährigen Bestehen des Trachtengaus München und Umgebung

Der Trachtengau München und Umgebung feiert heuer im Rahmen des Aubinger Herbstfestes sein 100-jähriges Bestehen. Dazu findet am 12. September ab 14 Uhr ein großer Trachtenzug durch Aubing statt, zu dem die Aubinger Bevölkerung sehr herzlich eingeladen ist. Aufstellung ist ab 13:30 Uhr. Der Festzug bewegt sich auf folgendem Weg durch Aubing: Aufstellung ist entlang der Georg-Böhmer-Straße; Ubostraße - Mundesgasse - Zwillergasse - Schwemmstraße - Marzellgasse - Spieltränkergasse - Ubostraße - Germeringer Weg - Festzelt Belandwiese.

14. September 2010
"Fettkraut, Quellschnecke & Co - Seit über 1000 Jahren im Aubinger Moos"

Vortrag Fettkraut

Mit der Aubinger Lohe, der Langwieder Haide und dem Aubinger Moos ist der Stadtbezirk 22 mit einem überaus reichen Naturerbe gesegnet. Im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde der Landeshauptstadt München und im Rahmen des BayernNetz Natur Projektes Aubinger Moos wird Landschaftsarchitekt Matthias Schwahn dem Bezirksausschuß und den  Bürgerinnen und Bürgern des Stadtbezirks nun das Aubinger Moos vorstellen. Das Umsetzungsprojekt Aubinger Moos ist ein Vorhaben des BayernNetz Natur (ehemals Arten- und Biotopschutzprogramm in Bayern bzw. ABSP),  welches die für den Naturschutz in Bayern besonders bedeutsamen Gebiete gezielt fördert. Die Landeshauptstadt München hat die Trägerschaft und Grundfinanzierung für das Projekt übernommen. Es ist Münchens erstes  Projektgebiet im landesweiten Biotopverbund BayernNetz Natur. Mit rund  12 km² liegt das Aubinger Moos als wichtiger Teil des Dachauer Mooses im  Grüngürtel und am westlichen Stadtrand von München. Im Aubinger Moos trifft sich was in der Tier- und Pflanzenwelt in puncto  Seltenheit Rang und Namen hat. Die Vorkommen von Moorameise,  Helm-Azurjungfer, Kleinem Baupfeil, Dunklem Moorbläuling, Fleischfarbenem Knabenkraut oder Kriechendem Sellerie dokumentieren das  eindrucksvoll. Im Rahmen des Projektes wurde in enger Zusammenarbeit mit  den Grundschulen der Umgebung zudem die Aktion "Grünes Klassenzimmer" ins Leben gerufen, bei der sich in den letzten Jahren Dritt- und Viertklässler der umliegenden Grundschulen zu den Behausungen der  unterschiedlichsten Moorbewohner aufmachten. Da gab es „fleischfressende“ Schmetterlinge zu bestaunen (gemeint ist der Dunkle  Moorbläuling, dessen Raupe bis zur Verpuppung an die 600 Ameisenlarven  verspeist), Münchens unsportlichsten Fisch (gemeint ist die Mühlkoppe),  die Große Goldschrecke, die Helm-Azurjungfer und die Feldlerche. Der Vortrag innerhalb der vom Bezirksausschuß ins Leben gerufenen Reihe  Forum 22 ist die erste Veranstaltung im Rahmen des Projektes, die sich  an Erwachsene richtet. Anlässlich des Aubinger 1000-Jahre-Jubiläums  möchte das Umsetzungsteam des BayerNetz Natur Projektes ein angemessenes  Thema aufgreifen. Doch bevor einige der noch heute im Aubinger Moos  siedelnden "Ureinwohner" vorgestellt werden, die schon zur Gründungszeit  Aubings hier waren, soll der spannenden Frage nachgegangen werden, wie  das Aubinger Moos vor 1000 Jahren ausgesehen haben könnte. Nicht nur  Aubing, auch das Aubinger Moos hat bereits einen langen Weg hinter sich... Nach einem kurzen Ausblick hinsichtlich künftiger Entwicklungschancen  sollen zudem Anregungen gegeben werden, was man selbst tun kann, um das  kostbare Naturerbe vor der eigenen Haustür zu bewahren. Herr Schwahn wird (mit wenigen Ausnahmen) in seinem Vortrag nur eigenes  Bildmaterial verwenden, das in den letzten 20 Jahren ausschließlich im  Aubinger Moos aufgenommen wurde.
Der Vortrag von Matthias Schwahn ist am 14. September 2010 um 19:30 Uhr im Bayerischen Schnitzl- und Hendlhaus in der Limesstraße.

17. September 2010
SV Aubing gegen Bayer Leverkusen

Fußballspiel

Noch einmal in diesem Jahr bekommt der SV Aubing einen prominenten Gast als Spielpartner: Die Traditionsmannschaft von Bayer Leverkusen tritt am 17. September gegen die Seniorenmannschaft des SV Aubing an. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Kleine Spenden werden jedoch gern angenommen.

19. September 2010
Geführter Rundgang zu den neuen Haustafeln in Aubing

Haustafeln in Aubing

Wegen der großen Nachfrage im Frühjahr lädt der Förderverein am Sonntag, 19. September, noch einmal zu einem Rundgang zu den neuen Haustafeln in Aubing ein. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am THW-Parkplatz, Ubostraße 7. Die Führung hat wieder Barbara Sajons übernommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

19. September 2010
Kirchen- und Turmführung in St. Quirin

St. Quirin Aubing

Im Rahmen des Jubiläumsjahrs 2010 laden Walter Niedhammer und Rüdiger Zielinski von der Archivgruppe St. Quirin zur nächsten Führung in der neu renovierten Pfarrkirche St. Quirin ein. Sie beginnt am Samstag, dem 19. September 2010, um 16:00 Uhr, vor dem Südportal und wird den Teilnehmern einen Einblick in die bau- und kunstgeschichtlichen Besonderheiten des über 500 Jahre alten Bauwerks und seiner Ausstattung ermitteln. Die Führung schließt eine Besteigung des 28m hohen Kirchturms aus dem 13. Jahrhundert ein und gibt Gelegenheit, den sehr interessanten, ebenfalls restaurierten Dachstuhl, eine der ältesten Konstruktionen dieser Art in Südbayern, zu besichtigen. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden für eine im Turmfuß geplante Ausstellung werden gern entgegengenommen.

20. September 2010
Spielefest zum Weltkindertag

Weltkindertag

Das traditionelle Fest zum Weltkindertag wird 2010 bereits zum 22. Mal in München veranstaltet. In diesem Jahr hat sich der 22. Stadtbezirk erfolgreich um die Durchführung beworben. Unter dem Motto "Recht auf Spiel, Freizeit und Ruhe" findet es am 20. September 2010 zwischen 14 und 18 Uhr auf der Spiel- und Sportfläche an der Wiesentfelser Straße 57 statt. Kinder und Familien erwartet ein buntes, spannendes und abwechslungsreiches Programm rund um das thema "Recht auf Spiel", mit Bewegung, kreativen Angeboten, Aufführungen, Kinderinformation und vielem mehr. Alle Angebote sind offen und kostenlos. Bei starkem Regen kann das Angebot entfallen bzw. mit verkleinertem Angebot stattfinden (www. spielelandschaft.de). Veranstalter sind u.a. die Arbeitsgemeinschaft Spielelandschaft Stadt und die Kinderbeauftragte der LH München in Kooperation mit der Kinderbeauftragten des BA 22.

21. September 2010
Fahrt zur Bayerischen Landesausstellung "Kaiser, Kult und Casanova"
im Kloster St. Mang

Spannende Geschichten von der Antike bis ins 18. Jahrhundert werden geboten bei der Bayerischen Landesausstellung: Römische Legionäre, Quirin - der Katakombenheilige, Kaiser Ludwig der Bayer, Kaufleute, Gelehrte, Kapuziner und italienischer Adel sind ebenso vertreten wie Casanova und ein Galeerensträfling. Die Fahrt zum Kloster Mang wird organisiert vom Kulturverein am Westkreuz und dem Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing. Karten zum Preis für 35€ (inkl. Bus, Eintritt, Ausstellung mit Führung und Stadtführung) sind ab sofort bei Goldschmied Müller, Radolfzeller Straße 11, erhältlich. Abfahrt ist am Dienstag, 21. September 2010 um 6:45 Uhr am Parkplatz von St. Lukas, Aubinger Straße 63.

24. September 2010
Familienführung durch Aubing

"Mama, wie haben eigentlich die Leute früher hier in Aubing gelebt?" Um auf diese Frage Antworten zu finden, veranstaltet die Gruppe St. Quirin für Aubing am 24. September 2010 um 18:30 Uhr eine kindgerechte Führung für die ganze Familie durch den Aubinger Alltag vergangener Zeiten. Wir besichtigen die historischen Gebäude von außen und Plätze und spüren dem täglichen Leben zur damaligen Zeit nach. Bitte Taschenlampen mitbringen! Treffpunkt ist der Pfarreiparkplatz St. Quirin.

26. September 2010
Vortrag von Dr. Weiß-Cemus zur Ausstellung

Dr. Weiß-Cemus, Historiker aus Lochhausen und Redakteur beim BR, wird am Sonntag, 26. September 2010 um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Quirin zum Abschluss der zweiten Ausstellung einen Vortrag halten, der am Beispiel Aubings erklären wird, wie die Gemeindebildung in Bayern zu Beginn des 19. Jahrhunderts vonstatten ging. Alle an diesem Thema Interessierten sind herzlich eingeladen.

26. September 2010
Aubinger Höfe-Fest an der Ubostraße

Aubinger Höfefest 2010

Am 26. September 2010, dem heurigen "Tag der Regionen", einer bundesweiten Aktion für Erhalt und Belebung regionaler Wirtschaftskreisläufe, haben die Aubinger Gelegenheit, einen Blick in die Welt der Aubinger Landwirte zu werfen. Zwischen 10:30 Uhr und 17:00 Uhr laden im Rahmen des Grüngürtelfestes die Familien Naßl, Hagl, Lamperstdörfer, Koch, Seemüller und Fürst in der Ubostraße zum Aubinger Höfefest ein. Sie bieten sowohl Kulinarisches aus eigener Erzeugung an als auch Programm für Kinder und Informationen für die Erwachsenen.

Als eigene Attraktion können sich die Besucher des Festes im Hof der Familie Koch nach mittelalterlicher Art mit Hilfe eines Fallhammers (Fa. Simm) eine oder mehrere Aubinger Erinnerungsmünzen zum Festjahr 2010 selbst prägen, und zwar aus Kupfer oder Messing zum Preis von je 5,50 Euro mit Etui.

Zum Inhalt

Ziele

Durch die Gestaltung des Festjahrs 2010 soll im ganzen 22. Stadtbezirks der Landeshauptstadt München das Bewusstsein um die reiche Geschichte des Aubinger Siedlungsraums geweckt und gestärkt werden. Die Feier unserer sehr weit in die Vergangenheit reichenden Wurzeln möge die Identität unseres Orts am Rande der Großstadt für die Zukunft bewahren und die Gemeinschaft untereinander weiter wachsen lassen.