Förderung der Kultur- und Heimatpflege im 22. Stadtbezirk

Der Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V.  engagiert sich insbesondere für den Schutz des Dorfkernensembles Aubing, die Ortsgestaltung Aubings, für mehr Geschichtsbewusstsein im Stadtbezirk und sorgt für lokale Kulturangebote. Sind das auch Ihre Interessen? Dann sollten wir uns zusammentun.
Werden Sie für nur 15 Euro im Jahr Mitglied im Förderverein!

Bäume in Aubing

Der Förderverein gestaltet entsprechend der vertraglichen Vereinbarung mit dem Träger des Kulturzentrums UBO 9 regelmäßig den Bereich um das Dorfmodell mit Aubinger Themen.

Wir freuen uns, Ihnen zur Zeit eine Fotoausstellung mit dem Thema „Bäume in Aubing“ zeigen zu dürfen. Die 15 Aufnahmen, großformatig und ausschließlich in schwarz-weiß, wurden von unserem Vorstandsmitglied Lothar Epe gestaltet.

Die Ausstellung kann besichtigt werden, wenn Veranstaltungen im Kulturzentrum sind, und zusätzlich jeweils am Dienstag, 10 bis 13 Uhr und am Donnerstag, 16 bis 19 Uhr.

Die Ausstellung wird gezeigt bis etwa Ende Januar 2024. Der Eintritt ist kostenfrei.

Bahnhof Aubing digital abrufbar

Unsere Haustafelreihe wurde jetzt durch weitere historische Informationen zum Bahnhof Aubing ergänzt. Über einen QR-Code auf der Tafel am Giglweg können Sie den neuen Teil online abrufen.

Planfeststellung für den Neubau des S-Bahn-Werkes München-Langwied

An der Stelle des jetzigen „Waschwerk“ der DB-Regio in Langwied ist ein Neubau eines S-Bahn-Werks geplant. Die Pläne dazu liegen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens noch bis 16. November im Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Blumenstraße 28, zur Einsicht aus. Demnach werden u.a. alle bisherigen Hallen und Nebengebäude abgerissen und durch neue Gebäude ersetzt. Wir haben uns  2016 bereits dafür uns eingesetzt, die Werkshallen aufgrund ihrer geschichtlichen Bedeutung in die Denkmalliste aufzunehmen, konnten uns aber trotz eines ausführlichen Exposes beim Landesamt für Denkmalpflege kein Gehör verschaffen. Historisch wertvoll sind die Werkshallen vor allem, weil sie in der NS-Zeit (zusammen mit dem denkmalgeschützten Heizwerk – bald Kulturkraftwerk BERGSON) den westlichsten Teil des geplanten neuen Hauptbahnhofs gebildet hätten.

Der Vorstand des Fördervereins hat rechtzeitig, eine Einwendung eingereicht. Den Text können Sie zur Information über den entsprechenden Button ansehen.

PV-Anlagen im denkmalgeschützten Ensemble

Mit der Änderung des bayerischen Denkmalschutzgesetzes am 1. Juli 2023 wird die Zulässigkeit einer PV-Anlage im denkmalgeschützten Ensemblebereich, z.B. auch im Dorfkern von Aubing, neu geregelt. Entsprechende Informationen und Links zu beratenden Stellen hat Erika Schindecker nach einem Interview mit der Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehörder, Mechtild Kessler, in einem Beitrag veröffentlicht. Durch einen Klick auf die beiden Button unten gelangen Sie zu den beiden Seiten des Artikels. Wir danken Frau Schindecker für die Erlaubnis zur Veröffentlichung.

So stellen wir uns den Aubinger Dorfplatz vor

Am Freitag, 1. Juli 2022, stellte die MGS im Rahmen eines Platzfestes (13 bis 19 Uhr) auf dem THW-Parkplatz die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung eines Dorfplatzes vor. Der Förderverein und die Bürgervereinigung Aubing-Neuaubing waren mit einem eigenen Stand vertreten und haben für ihre Ideen eines Quartierszentrum Aubinger Dorfplatz geworben. Wie es aussehen könnte, zeigt in spielerischer Form das Wimmelbild oben.

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen mit der Schließung wichtiger ortstnaher Versorgungsgeschäfte (Metzgerei Pfaffeneder, Bäckerei Mayer, Bonusmarkt) gewinnt unsere Idee, am linken Rand des Dorfplatzes (siehe Wimmelbild oben) ein neues Gebäude mit Wirtschaft, Metzgerei, Bäckerei zu planen, neu an Aktualität. Da eine künftige Entwicklung mit einer reinen Wohnbebauung in der Altostraße nicht mehr auszuschließen ist, braucht Aubing ein neues Geschäfteviertel zur Nahversorgung. Wir haben inzwischen im September zusammen mit der Bürgervereinigung Aubing-Neuaubing im Referat für Stadtplanung und Bauordnung dazu ein Gespräch geführt. Da zunächst fast alle Schließungen (bis auf die Stadtsparkasse) privatrechtlicher Natur sind, sieht die HAIII des Referats für Stadtplanung und Bauordnung keine wirkliche Eingriffsmöglichkeit, es sei denn, die Stadt würde für den Ortskern eine Erhaltungssatzung aufstellen. Aus heutiger Sicht der HAIII eine eher unwahrscheinliche Maßnahme. Die Münchner Gesellschaft für Stadtsanierung hat angekündigt, mit den betreffenden Eigentümern Gespräche führen zu wollen.

Aktuelle Informationen

Sanierungsprojekte Pferdeschwemme und Pferdekoppel

Weil zwei weiteren Grünsanierungsprojekten der Vorrang gegeben wurde,  gehen die beiden Aubinger Sanierungsprojekte Pferdeschwemme und Pferdekoppel erst im kommenden Jahr in die Öffentlichkeitsphase gehen. Die tatsächliche Umsetzung der Verbesserungen soll 2025-2026 erfolgen, so das Baureferat. Eine Veränderung der zugehörigen Straßenräume wird vorerst noch nicht umgesetzt.

Areal Ubostraße

Am 1. Februar 2023 wurde im Stadtrat zusätzlich einstimmig beschlossen: Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung wird weiterhin beauftragt, die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (MGS) zu beauftragen, unter Hinzuziehung der Nutzerreferate der anliegenden Einrichtungen einen Wettbewerb zur Aufwertung des Umgriffs des Wettbewerbsgebiets Dorfplatz Ubostraße, Giglweg und Bahnhofsvorplatz mit Erweiterung des Ideenteils um Belandwiese, THW etc. (Umgriff Germeringer Weg, Georg-Böhmer-Straße, d.h. lila Fläche der Anlage 2) im Einvernehmen mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung auszuloben und durchzuführen.

Beschlussvorlage abrufbar

Die Beschlussvorlage kann über den Button unten abgerufen werden. Bilden Sie sich zu den beschlossenen Maßnahmen und den Eckdaten zum Dorfplatzwettbewerb ein eigenes Urteil!

Vereinsnachrichten

Aubing-Kalender 2024

Unser neuer Aubing-Kalender für 2024 kann noch über den Vorstand bezogen werden. Bitte melden sie sich per Mail aubing1000(at)web.de

Letzte Änderung: 29.1.2024

Über uns

Der Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V. steht für die Förderung der Kultur und der Heimatpflege im 22. Stadtbezirk der Landeshauptstadt München.

Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Aubing-Neuaubinger Vereine und Kooperationspartner des Stadtteilkulturzentrums UBO 9.

Kontakt

Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V., Walter-Schnackenberg-Weg 11, 81245 München

E-Mail: aubing1000@web.de