Die Festschrift zum Jubiläumsjahr 2010

Die Festschrift trägt den Titel „1000 Jahre Aubing – Vom mittelalterlichen Dorf zum Teil einer Großstadt“, der damit auch die Dimension der Entwicklungsgeschichte Aubings von Ubingun zum Teil des 22. Stadtbezirks Münchens mit mehr als 48 000 Einwohnern umfasst.

Die Festschrift wurde herausgegeben vom Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing und erstmals vorgestellt beim Festabend am 16. April 2010 im Festsaal des Alten Rathauses in München. Als Autoren wirkten mit: Dr. Klaus Bichlmayer, Siegfried Bschorer, Werner Dilg, Josef Feneberg, Anton Fürst, Dr. Brigitte Haas-Gebhard, Herbert Liedl, Stefan Mokry, und Barbara Sajons. Die Festschrift erschien in einer limitierten Auflage von 700 Exemplaren. Heute lagern im Archiv des Vereins nur noch sehr wenige Festschriften.

Zum Inhalt

Vorwort | Aubings 1000. Geburtstag | Im Brennpunkt von Machtinteressen – Prägekräfte im Früh- und Hochmittelalter
Die erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1010 | Die Urkunde König Heinrichs II. | Das Dorf Aubing im Dreißigjährigen Krieg
Rund um das Aubinger Wappen | Aubing – Quo vadis? | 1000 Jahre auf 1000 Metern  Von Haustafel zu Haustafel  Das Festprogramm 2010
Festpredigten Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst am 3.1.2010
Die Sponsoren | Das Festkomitee

Aus dem Vorwort

… Die Wiederkehr der erstmaligen namentlichen Erwähnung Aubings vor 1000 Jahren, die wir in diesem Jahr ausgiebig feiern und würdigen, bietet den heutigen Bewohnern von Aubing die große Chance, sich erstmals oder verstärkt mit seiner Geschichte zu beschäftigen. Das Interesse daran scheint mir insbesondere bei der mittleren Generation ausgeprägt zu sein. Gelingt es uns, den unverwechselbaren Fingerabdruck, den über vierzig Generationen in Aubing hinterlassen haben, wieder zu entdecken und ihn als wichtigen Teil auch unserer Identität zu begreifen, werden wir vielleicht sogar mit einem Schuss Lokalpatriotismus, jedenfalls aber mit gestärktem Selbstbewusstsein aus dem Festjahr 2010 hinausgehen.
Diese Festschrift zur 1000-Jahrfeier hat es sich zur Aufgabe gemacht, etwas zum Verständnis der Aubinger Geschichte beizutragen, ohne eine Ortschronik im klassischen Sinn sein zu wollen. Wir bedanken uns herzlich bei Dr. Brigitte Haas-Gebhard, Abteilungsleiterin der Archäologischen Staatssammlung München, und Stefan Mokry, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie bereichern dieses Buch als externe Autoren mit ihren Beiträgen zum in europäischen Fachkreisen berühmten Gräberfeld an der Bergsonstraße und zur Kirchengeschichte zur Zeit unserer Urkunde. Möge das Festjahr 2010 dazu beitragen, die Identität Aubings neu in den Wurzeln seiner Geschichte zu verankern und unseren Ort auch für kommende Generationen lebenswert zu erhalten. (Klaus Bichlmayer)

Über uns

Der Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V. steht für die Förderung der Kultur und der Heimatpflege im 22. Stadtbezirk der Landeshauptstadt München.

Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Aubing-Neuaubinger Vereine und Kooperationspartner des Stadtteilkulturzentrums UBO 9.

Kontakt

Förderverein 1000 Jahre Urkunde Aubing e.V., Walter-Schnackenberg-Weg 11, 81245 München

E-Mail: aubing1000@web.de

We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://aubing1000.de.

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Cookies

Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Mit wem wir deine Daten teilen

Textvorschlag: Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

Textvorschlag: Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Textvorschlag: Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Textvorschlag: Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Save settings
Cookies settings